Immobilien Nippel aus Karlsruhe

Immobilien Nippel aus Karlsruhe - Fragen und Antworten

Eine Immobilie zu verkaufen oder zu kaufen ist eine komplexe Angelegenheit. Durch unsere jahrelange Erfahrung sind wir genau der richtige Ansprechpartner bei allen Immobilienfragen. Deshalb haben wir für Sie als Teil unseres Services häufig wiederkehrende Fragen zusammengefasst. Für eine umfassende Beratung können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.

Welche Steuern fallen beim Immobilienverkauf an?

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, wird eventuell eine Spekulationssteuer fällig. Diese ist eine Unterart der Einkommenssteuer. Ob eine Spekulationssteuer fällig wird oder nicht, hängt vom Einzelfall ab. In der Regel gilt, dass Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften steuerpflichtig sind (§23 EStG), somit auch der Gewinn aus dem Verkauf Ihres Grundstücks, Hauses oder Ihrer Eigentumswohnung. 

Sollten zwischen Erwerb und Verkauf mehr als zehn Jahren liegen, ist die sogenannte Spekulationsfrist abgelaufen und somit Ihr Verkauf von der Spekulationssteuer befreit. Ausschlaggebend ist das Datum des Kaufvertrages. Ebenfalls fällt keine Steuer an, wenn die Immobilie ausschließlich oder im Jahr des Verkaus, sowie die beiden vorangegangenen Kalenderjahre, selbst genutzt wurde (§23 EStG).

Die Summe der jeweilig zu zahlenden Steuern richtet sich nach der Höhe des Wertzuwachses, sowie Ihrem persönlichen Einkommenssteuersatz ab.

« Go back

Welche Steuern fallen beim Immobilienverkauf an?

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen, wird eventuell eine Spekulationssteuer fällig. Diese ist eine Unterart der Einkommenssteuer. Ob eine Spekulationssteuer fällig wird oder nicht, hängt vom Einzelfall ab. In der Regel gilt, dass Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften steuerpflichtig sind (§23 EStG), somit auch der Gewinn aus dem Verkauf Ihres Grundstücks, Hauses oder Ihrer Eigentumswohnung. 

Sollten zwischen Erwerb und Verkauf mehr als zehn Jahren liegen, ist die sogenannte Spekulationsfrist abgelaufen und somit Ihr Verkauf von der Spekulationssteuer befreit. Ausschlaggebend ist das Datum des Kaufvertrages. Ebenfalls fällt keine Steuer an, wenn die Immobilie ausschließlich oder im Jahr des Verkaus, sowie die beiden vorangegangenen Kalenderjahre, selbst genutzt wurde (§23 EStG).

Die Summe der jeweilig zu zahlenden Steuern richtet sich nach der Höhe des Wertzuwachses, sowie Ihrem persönlichen Einkommenssteuersatz ab.

« Go back